• Version_Header.jpg

Information vom 27.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf der Homepage des Kommunalen Integrationszentrum finden sie derzeit mehrsprachige Informationen

zum Coronavirus und zur Erkrankung Covid 19.

 https://kommunale-integrationszentren-nrw.de/

Es sind Merkblätter über Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus im Alltag und Miteinander.

Ebenso wie Quarantänebestimmungen und demnächst der Straf- und Bußgeldkatalog zur Umsetzung des Kontaktverbots. 

___________________________________________________________________________________________________________________________

Information vom 27.03.2020

Elternbrief der Ministerin für Schule und Bildung Frau Gebauer.

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen Die Ministerin

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.

In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur" arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.

In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.

Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es.

Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.

Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.

Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!

Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern.

Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Ihre

Yvonne Gebauer

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Informationen vom 23.03.2020

 

Aktualisierung und Erweiterung der Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten und dort einen unverzichtbaren Beitrag zur Krankenversorgung oder zur Aufrechterhaltung einer Grundversorgung leisten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbstnicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert:

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben nun auch alle Beschäftigten in kritischen Infrastrukturen unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, soweit die auch bisher erforderlichen Voraussetzungen vorliegen (Unabkömmlichkeit, Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht möglich).

Zudem wird ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet.In diesem Zeitraum steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags und auch in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag grundsätzlich zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes geleistet.Die Entscheidung, welche Eltern diese Notbetreuung in Anspruch nehmen können, richtet sich nach einer Leitlinie des Gesundheitsministeriums.

Danach hat der jeweilige Arbeitgeber zu bescheinigen, dass die betroffenen Eltern im Bereich kritischer Infrastrukturen arbeiten und dort unabkömmlich sind. Die Eltern ihrerseits bestätigen, dass es für sie keine Alternative zu der Not-Betreuung gibt.

Falls Sie zu dieser Personengruppe gehören, melden Sie sich bitte umgehend im Sekretariat der Schule.

Link zum Formular:

https://www.foerderzentrum-unna.de/wp-content/uploads/2020/03/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Herzliche Grüße

Doris Kraft

(kommissarische Schulleiterin)

_________________________________________________________________________________________

Informationen vom 18.03.2020

 

In der Schulpsychologischen Beratungsstelle für den Kreis Unna haben wir einige Hinweise zusammengestellt, die Ihnen liebe Eltern und Erziehungsberechtigte eine Orientierung bieten, wie sie ihre Kinder in dieser schwierigen Zeit zu Hause unterstützen können. Das entsprechende Schreiben „Corona – Was Eltern zu Hause tun können“ finden Sie im Anhang.

https://www.kreis-unna.de/fileadmin/user_upload/Kreishaus/40/Pdf/Corona_-_Was_Eltern_zu_Hause_tun_koennen.pdf

__________________________________________________________________________________________

 

Informationen vom 17.03.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

unsere Schülerinnen und Schüler werden für die Zeit, in der der Unterricht ruht, mit Arbeitsmaterialien versorgt.

Die Lehrkräfte haben für jedes Kind Wochenpläne erstellt, die den Eltern / Erziehungsberechtigten per Post übersandt werden.

Sie können weiterhin die Schule auf den bekannten Wegen erreichen. Das Sekretariat ist zu den gewohnten Zeiten besetzt (7.30 Uhr bis 13.00 Uhr).

Selm: 02592 / 9788540

Lünen: 02306 / 9615820

Darüber hinaus ist die Schule per E-Mail erreichbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neueste Entwicklungen veröffentlichen wir auf der Homepage unserer Schule. Wir bitten um entsprechende Beachtung.

In der Hoffnung, dass Sie und Ihre Kinder gesund bleiben, grüßt Sie herzlich

Doris Kraft

(kommissarische Schulleiterin)

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, den 17.03.2020 aus eigener Entscheidung Ihr Kind zur Schule schicken. In der Schule wird während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sichergestellt.

Der Schülerspezialverkehr findet bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020, analog zur Übergangsregelung statt.

Falls Sie beruflich in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen- arbeiten und eine Betreuung für Ihr Kind (Klasse 5 und 6) benötigen, melden Sie sich bitte bei uns.

Das Praktikum für unsere Oberstufenklassen entfällt ebenfalls. 

Wir werden weiterhin auf unserer Schulhomepage aktuelle Informationen für Sie einstellen. 

Wir wünschen Ihnen trotz aller Umstände ein schönes Wochenende

 

Ihr Team des Förderzentrums Nord

 

 Lünen  
Standort Lünen
Moltkestr. 93
44536 Lünen
Tel.: 02306 / 961 582 0
Fax: 02306 / 961 582 88
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
     
Standort Selm
Waltroper Str. 19
59379 Selm
Tel.: 02592 / 978 854 0
Fax: 02592 / 978 854 88
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Achtung: Bitte auch innerorts die Vorwahl wählen.
   Selm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.